Im Jahre 1987 wurde die Fresser-Erzeugergemeinschaft Franken e.G. mit dem Ziel gegründet, Qualitätsfresser nach höchsten, einheitlichen Erzeugungs- und Qualitätsregeln zur Weitervermarktung zu produzieren.

 

Dieses Konzept ging auf!

 

Seit nun über 25 Jahren ist die nach dem Marktstrukturgesetz staatlich anerkannte Genossenschaft ein traditioneller und erfolgreicher Fresservermarkter in ganz Süddeutschland mit einem Absatz von ca. 10.000 Fleckvieh-Fressern jährlich.

 

Durch unsere 25 spezialisierten Mitgliedsbetriebe in Ober-, Mittel-, Unterfranken und in der Oberpfalz garantieren wir tiergesundheitliche Aufzucht und Pflege. Diese werden zudem von LKV-Beratern betreut.

 

  • Die Fresser unserer Mitgliedsbetriebe werden in modernen, tiergerechten Stallungen mit 100-450 Liegeplätzen im Rein-Raus-Verfahren aufgezogen.

 

  • Alle Fresser sind enthornt, an Spaltenböden und Maislage gewöhnt und erhalten ein ausgewogenes Kraftfutter, um optimal auf die Mast vorbereitet zu werden.

 

  • Unsere Fresser sind einheitlich mindestens zweimal BRSV-geimpft. Somit ist in allen Betrieben der gleiche Immunstatus gewährleistet.

 

  • Natürlich stammen alle Qualitätsfresser aus BHV1-freien Gebieten nach Art. 10. Dadurch kann die Lieferung jederzeit ohne Quarantäne und Blutuntersuchungen erfolgen.

 

  • Ein sicherer und tiergerechter Transprot wird durch unser modernes und QS-zertifiziertes Fahrzeug gewährleistet.

 

  • Zudem erhalten unsere Kunden Planungssicherheit durch eine zuverlässige und termingerechte Lieferung.

 

… Viele Gründe die für eine Fresser-Bestellung bei unserer traditionellen Genossenschaft sprechen!